Evangelische Kirchengemeinde A.B. Hermannstadt

Homehome

 

Vorstellung

Die evangelische Kirchengemeinde Augsburgischen Bekenntnisses aus Hermannstadt lebt als deutschsprachige Minderheit in einem rumänisch-orthodoxen Umfeld. In der Gemeinde entfaltet sich Arbeit, die von Hoffnung getragen wird. Ich möchte sie entlang der Stichworte Seelsorge, Diakonie und Kultur beschreiben.

weiter mit der Vorstellung der Kirchengemeinde

 .

Der Kinderchor beginnt im Oktober

Beginnend mit dem 11. Oktober probt der Kinderchor jeden Samstag wieder von 10 - 11 Uhr in der Stadtpfarrloge, das ist der gewohnte Raum über der Sakristei. Herzlich willkommen sind Kinder im Grundschulalter, die sich auf deutsch verständigen können. Die erste gemeinsame Aktion wird der Erntedankgottesdienst vom 26. Oktober in Hammersdorf sein. Unsere Kantorin Ursula Philippi wird den Kinderchor zusammen mit Elisa Gunesch gestalten.


Es zieht einen schier zum Himmel hoch - zum erstenmal seit 2008 ist das Mittelschiff der Kirche nicht mehr von dem riesigen Holzgerüst verstellt.

Baustelle Stadtpfarrkirche

Die Arbeiten an Kirchendach und Gewölbe sind nun endlich abgeschlossen. Besonders arbeitsintensiv war die Erdbebensicherung durch einen Ringanker, die Fixierung der Gewölberippen und die zimmermannsmäßige Ertüchtigung des historisch wertvollen Dachstuhls. Zur Zeit wird das große Schutz-gerüst aus dem Mittelschiff abgebaut und die Baumaterialien aus der Kirche entfernt.

Für den zweiten großen Abschnitt - Fassade und Innenraum - haben wir mit den Planungsarbeiten begonnen und versuchen, Finanzierungsmöglichkeiten herauszufinden.

Einen Blick in die Kirchenbaustelle kann man auf diesen Fotos werfen.


Ich habe dich bei deinem Namen gerufen - Tauferinnerung in der Johanniskirche

 

Am 6. Sonntag nach Trinitatis feierten wir den ersten Gottesdienst zur Tauferinnerung in unserer Gemeinde. Unserer Einladung gefolgt waren besonders Familien mit Kindern, die noch nicht konfirmiert wurden. Viele Kinder brachten ihre Taufkerze mit, im Anschluss blieben alle zu Spielen und einem Imbiss im Hof des Teutsch-Hauses bis in den frühen Nachmittag sitzen.


Die Restaurierung der Melchior-Achxs-Orgel aus Hammersdorf wird am 10. August abgeschlossen - noch 8 Patenschaften nötig

Mitarbeiter der Orgelbaufirma COT Honigberg bauen die letzten Bestandteile aus dem Orgelgehäuse aus.
Der Spieltisch vor dem Abtransport in die Honigberger Werkstatt. Eingebaut wird er um 180 Grad gedreht, in seiner ursprünglichen Position.

Die Restaurierung der alten Melchior Achxs- Orgel aus Hammersdorf hat mittlerweile begonnen.

Im Herbst 2014 tagt in Siebenbürgen erstmals die ISO, International Society of Organbuilders, eine Vereinigung der Orgelbauer aus aller Welt (siehe ISO ).  Zum Kongress: http://www.isotransylvania.ro/de/ http://www.isotransilvania.ro

Im Vorfeld haben vier bedeutende Firmen zugesagt, je einen Lehrling für einen Monat nach Siebenbürgen zu entsenden, damit unter Aufsicht von COT Harman, der Honigberger Lehrwerkstatt für Orgelbau und Tischlerei, gemeinsam eine alte siebenbürgische Orgel restauriert wird.

Die Wahl ist auf Hammersdorf gefallen. Damit ist der anfängliche Kostenanschlag zur Restaurierung dieser wunderschönen Orgel um etwa 50% gesenkt, wenn denn die restlichen Gelder aufgebracht werden können. Weitere Beihilfen kommen voraussichtlich von der Stadt Hermannstadt, der Landeskirche, dem Martin-Luther-Bund und der Landlerhilfe Klagenfurt.

Trotz vieler großzügiger Spenden aus Hammersdorf und von außerhalb sind dennoch weitere Mittel nötig. Um die zu decken, können Sie für 15 Euro eine Patenschaft für eine Orgelpfeife übernehmen. Erfreulicherweise haben sich bereits viele Freunde der Hammersdorfer Orgel gefunden, die eine Patenschaft für eine oder mehrere Orgelpfeifen übernommen haben. Durch die Kürzungen der Unterstützung vom Hermannstädter Stadtrat, des Martin-Luther-Bundes und des LWB sind nun weiterhin Patenschaften nötig, um die fehlenden 2200 Euro noch zusammenzubringen. Die aktuelle Liste der Paten kann hier eingesehen werden.

 

Details zur Kirchenburg Hammersdorf und dem Projekt „Kirche für Umwelt und Bildung“ - inklusive der Newsletter Nr. 2 - können auf der Webseite  http://hermannstadt.evang.ro/projekt-hammersdorf/  eingesehen werden.



15.09.14

Erster Gemeinde-Gottesdienst in Schellenberg seit vielen Jahren

 

13.09.14

Der Ackergrund der Hermannstädter Kirchengemeinde soll nach Bio-Richtlinien bewirtschaftet werden

 

13.09.14

Die Kirchengemeinde ist dabei, ihre Energie aus erneuerbaren Quellen zu beziehen.

 

30.04.14

Vollzeit-Stelle ist ab 1. Oktober zu besetzen